#1 Ablegermethode LPS von Michi 04.04.2009 22:32

Hallo,

diesen Bericht werde ich über LPS schreiben und werden immer wieder Berichte, von verschiedende LPS, ergänzen.

Als Korallentyp habe ich Korallen mit phaceloide, phacelo-meanproider und tubulare Korallitstrukur (einzelne Skelettpolypen), wie zB. einige Euphyllia-Arten, Duncanopsammia, Caulastrea, genommen.

Die Korallen werden am bestend mit einer Dremel + Diamantscheibe oder feines Eisensägeblatt abgetrennt werden. Denn viele haben ein sprödes Kalkskelett und können leicht, beim abkneifen mit einem Seitenschneider oder Rosenschere, zersplittern.

Als Beispielkoralle wird Duncanopsammia und Euphyllia gezeigt:

Das Muttertier wird solange geärgert (vorsichtig schreicheln, teilweise aus dem Wasser rausnehmen aber nie ganz). Damit die Polypen sich einziehen sollen. Sonst können die Polypen, die beim rausnehmen, wegen der Wasserfüllung, platzen. Wenn die Koralle aber, im Aquarium, festgewachsen ist, kann man es sehr gut mit Eisensägeblatt, die einzelne Triebe, absägen.

Dann legen wir das Muttertier auf ein weiches, nasses (mit Aquarienwasser) Handtuch / Küchenpapiere und dremele / säge (beim sägen ist eine 2. Person wünschenswert, der die Koralle, lose, festhalten kann. Sonst scheuern die Polypen, an der Unterlange, zu sehr) die gewünschen Triebe ab. Die Triebe sollen nie kurz vor dem Polypen abgetrennt werden, ab besten 2 - 3 (oder mehr) cm unterhalb des Polypes. Die abgetrennten Polypen kann man mit mehreren Klebetechniken kleben, ich selber verwende dafür entweder Reef Bond oder Heisskleber.

Nach dem kleben sollen die Korallen an eine leicht gut durchgeströmte Stelle aufgestellt werden.

Sorry, das ich nicht beim abrennen, der Ableger, vom Muttertier zeigen kann, habe keine 3. Hand für die Kamera.

#2 RE: Ablegermethode LPS von kroete 04.04.2009 22:59

avatar

Hallo!

Das ist ja super!!

Meine grosse Euphyllia teilt auch schon wieder Polypenköpfe...da wird es sicher mal interessant!

#3 RE: Ablegermethode LPS von Michi 06.01.2013 21:39

Hallo,

die Fortsetzung geht weiter und zwar mit Acanthastrea lordhowensis. Das selbe kann man auch mit Micromussa und Blastomussa machen. Die Behandlung wird wie am Anfang beschrieben.

#4 RE: Ablegermethode LPS von nilpferd 14.01.2013 15:50

avatar

Hallo Michi,
interessanter Beitrag. Nur mit dem Eisensägeblatt wäre ich vorsichtig. Erst nach intensiver Wäsche nachmachen. Am besten in Aceton und dann mit Seife und Bürste. Da ist viel Öl und Fett dran.
Gruß
Martin

#5 RE: Ablegermethode LPS von Michi 18.01.2013 13:24

Hallo Martin,

da hast du recht und vergessen zu erwähren Auch die Cutterklingen sind ölhaltig und die habe ich erst mit Küchenpapier trocken gesäubert und dann mit Aceton abgewischt. Was ich aber ganz wichtig zu sagen muss was ich vergessen habe es aufzuschreiben. Bei arbeiten mit Dremel oder mit Krustenanemonen ist es ganz wichtig eine Schutzbrille aufzusetzten wegen Spritzer der Schleimschicht von den Tieren und bei empfindlicheren Leuten einen Mundschutz zu tragen.

#6 RE: Ablegermethode LPS von nilpferd 18.01.2013 16:56

avatar

Zitat von Michi
Hallo Martin,

da hast du recht und vergessen zu erwähren Auch die Cutterklingen sind ölhaltig und die habe ich erst mit Küchenpapier trocken gesäubert und dann mit Aceton abgewischt. Was ich aber ganz wichtig zu sagen muss was ich vergessen habe es aufzuschreiben. Bei arbeiten mit Dremel oder mit Krustenanemonen ist es ganz wichtig eine Schutzbrille aufzusetzten wegen Spritzer der Schleimschicht von den Tieren und bei empfindlicheren Leuten einen Mundschutz zu tragen.



Hallo Michi,
ja, nun hast aber nichts mehr vergessen....
hinterher für den Hausfrieden.......

Gruß
Martin

Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen